Wissenswertes A-Z 2017-03-28T11:47:19+00:00
Reidel Relief

Wissenswertes über unsere Schule von A- Zett

AdresseDie Adresse unserer Schule lautet:

Grundschule St. Wolfgang
Weilerstr. 19
84032 Landshut

Tel.: 0871/1438492
Fax: 0871/ 1439781

E-Mail: info@gs-wolfgang.de
AutoDie Schüler sollen den Schulweg alleine bewältigen. Sie können zu Fuß kommen. Das ist gesund und unterstützt das Lernen in der Schule. Eine Anfahrt mit dem Auto blockiert die Weilerstraße und gefährdet andere Kinder.
BüchereiDie Stadtbücherei unterhält eine Zweigstelle in der Weilerstr. 23. Alle 3 Wochen besuchen die Klassen während einer Unterrichtsstunde die Bücherei. Die Kinder können sich dort kostenlos Bücher entleihen.
BusausweisSie können bei der Stadt Landshut einen Busausweis für Ihr Kind beantragen, wenn der Schulweg mehr als 2 Kilometer beträgt (Löschenbrand). Anträge erhalten Sie im Sekretariat. Bei Gastschulanträgen erlischt der Anspruch auf eine Busfahrkarte.
ElternbeiratDer Elternbeirat wird zu Beginn des Schuljahres von allen Eltern gewählt. Er setzt sich aus 12 Mitgliedern zusammen und wird von einem Vorsitzenden, dessen Stellvertreter sowie einem Schriftführer geleitet. Der Elternbeirat vertritt die Interessen von Schülern und Eltern nach innen und außen. Er unterstützt die Schule in der Gestaltung des Schullebens.
ElternsprechstundeJede Lehrkraft hat eine feste Sprechstunde in der Woche, über die Sie zu Beginn des Schuljahres informiert werden. Bitte melden Sie sich vorab immer telefonisch oder schriftlich an.
FALAWir arbeiten mit der Freiwilligen Agentur Landshut zusammen und werden durch ehrenamtliche Lese- und Rechenpaten unterstützt. Die Paten unterstützen einzelne Schüler beim Lesen und Rechnen. Die Eltern werden vor der Teilnahme ihres Kindes an diesem Projekt schriftlich informiert.
Flexible GrundschuleSeit dem 30.03.2017 sind wir Flexible Grundschule. Das heißt, dass wir in der Flexiblen Eingangsstufe Erst- und Zweitklässler gemeinsam unterrichten. Die Schüler der Flexiblen Eingangsstufe haben die Mög-lichkeit, je nach Leistungsstand nach 1, 2 oder 3 Jahren in die 3. Klasse aufzusteigen. Die unterschiedliche Verweildauer wirkt sich nicht auf die Schulpflicht aus. Das Lernen in heterogenen Lerngruppen bietet den Kindern intensive soziale Lernerfahrungen, fördert ihre Selbstständigkeit und ihre methodischen Kompetenzen. So ist eine optimale Passung der Lernangebote an den individuellen Leistungsstand jedes Kindes gewährleistet.
FörderlehrerinFr. Pradel ist als Förderlehrerin an unserer Schule tätig. Sie unterstützt die Klassenlehrkräfte und arbeitet mit einzelnen Kindern oder Kleingruppen. Sie differenziert im Klassenverband oder in der Lernwerkstatt.
HomepageAuf der Homepage unserer Schule können Sie Aktuelles und Informatives über unsere Schule erfahren. Schauen Sie mal rein: www.gs-wolfgang.de
InternetUnsere Klassenzimmer sind vernetzt. Der Zugang zum Internet ist für die Schüler durch einen Schulfilter gesichert.
JugendsozialarbeitSeit September 2015 gibt es die Jugendsozialarbeit (JAS) an unserer Schule. Frau Wünsch- Brändle steht Kindern, Eltern und Lehrkräften zur Beratung und Unterstützung zur Seite.
KrankheitIm Krankheitsfall entschuldigen Sie bitte Ihr Kind zuverlässig und rechtzeitig bis 8.15 Uhr telefonisch im Sekretariat. Der Anrufbeantworter nimmt Ihren Anruf entgegen. Nennen Sie uns bitte den Namen und die Klasse Ihres Kindes und die voraussichtliche Dauer der Erkrankung.
LaptopUnsere Schule verfügt über 48 Laptops, die den Lehrkräften zum Unterrichten zur Verfügung stehen. Geeignete Lernsoftware wird im Unterricht zum Üben und Fördern eingesetzt.
MittagsbetreuungEs gibt die Möglichkeit, Kinder in der Mittagsbetreuung anzumelden. Die Betreuungszeiten sind Montag bis Freitag von Unterrichtsschluss bis 14.00 oder 16.00 Uhr. In den Ferien wird keine Betreuung angeboten.
Die Mittagsbetreuung findet in der Weilerstr. 20 und
in der Containeranlage Weilerstr. 25 a statt.
Die Anmeldung erfolgt über die Leitung der Mittagsbetreuung.
MorgenbetreuungAb 7.30 Uhr können die Kinder das Schulhaus betreten. Sie werden in ihren Klassenzimmern beaufsichtigt.
NachmittagBei Nachmittagsunterricht beginnt die Aufsicht der Lehrkraft 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn im Klassenzimmer. Vorher kann sich Ihr Kind nicht im Schulhaus aufhalten und es wird auch in der Mittagspause nicht betreut.
ObstpauseIn allen Klassen gibt es täglich eine Obstpause. Es wird Obst und Gemüse aus der Biokiste angeboten. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine gesunde, zuckerfreie Pause mit, die das Lernen unterstützt.
PauseAn unserer Schule gibt es eine Pause, die von 10.15 - 10.45 Uhr draußen im Hof stattfindet.
RegelnFür unser Zusammenleben in der Schule gibt es Regeln, an die sich alle halten müssen. Sie finden diese als Plakate im Schulhaus und auf unserer Homepage. Bitte unterstützen Sie uns, indem auch Sie diese Regeln beachten.
SchulhausEs ist nicht erwünscht, dass Eltern sich im Schulhaus aufhalten. Bitte verabschieden Sie Ihre Kinder morgens an der Schultüre und warten Sie mittags vor dem Haus.
SchulleitungDie Rektorin Frau Blank ist telefonisch über das Sekretariat unter der Rufnummer 0871/1438492 zu erreichen.
Auch die Konrektorin Frau Frohnholzer ist als Ansprechpartnerin in der Schulleitung für Sie da.
SekretariatUnser Sekretariat ist in der Schulzeit
Montag bis Donnerstag von 8.00 – 13.00 Uhr besetzt.
Unsere Sekretärin Frau Schmid erreichen Sie unter 0871/ 1438492.
SportIm Sportunterricht müssen die Kinder Sportkleidung tragen. Das Sportsäckchen wir nach dem Unterricht mit nach Hause genommen.
TermineÜber wichtige, aktuelle Termine informieren wir Sie schriftlich. Sie finden die Termine auch auf unserer Homepage
UnterrichtsbefreiungSoll Ihr Kind vom Unterricht befreit werden, müssen Sie im Sekretariat einen Antrag an die Schulleitung stellen. Es dürfen nur triftige Gründe anerkannt werden. Urlaubsreisen sind nicht genehmigungsfähig.
Unterrichtszeiten1. Stunde: 8. 00 – 8. 45 Uhr
2. Stunde: 8. 45 – 9. 30 Uhr
3. Stunde: 9. 30 - 10. 15 Uhr
Pause: 10.15 – 10. 45 Uhr
4. Stunde: 10.45 – 11. 30 Uhr
5. Stunde: 11.30 – 12. 15 Uhr
6. Stunde: 12.15 – 13. 00 Uhr
VerkehrserziehungIn der 4.Klasse durchlaufen alle Schüler die Jugendverkehrsschule. Erst dann sind sie verkehrstüchtig und können alleine mit dem Fahrrad zur Schule kommen.