Reidel Relief

Werteerziehung an der Grundschule St. Wolfgang

Landshuter Wertepreis

Am 25. Juli 2018 durfte die Grundschule St. Wolfgang von Herrn Staatsminister Bernd Sibler und Bereichsleiter Josef Schätz den Landshuter Wertepreis empfangen.

Uns ist an der Grundschule St. Wolfgang wichtig, dass die Schüler und Schülerinnen in ihrem schulischen Alltag die Bedeutung und Notwendigkeit eines demokratischen, achtsamen, toleranten und respektvollen Umgangs mit anderen erfahren. Eine tiefgreifende und ganzheitliche Vermittlung von Werten ist nur durch eine intensive Zusammenarbeit mit allen an der Schule Beteiligten möglich. Sie kann nur mit Unterstützung der Eltern und schulexterner Hilfen nachhaltig umgesetzt und realisiert werden. So versuchen wir an unserer Schule in einem gemeinsamen Miteinander Werte, wie Respekt, Freundschaft, Frieden, Toleranz, gegenseitiger Achtung und Verantwortungsgefühl anzubahnen.

Auch Kultusminister Bernd Sibler betonte in seiner Rede: „Werte sind das Fundament für das Miteinander in unserer Gesellschaft. Darum müssen wir Werte wie Respekt und Toleranz bewusst leben und vorleben.“

Das Motto des Monats

Die Schule ist ein entscheidendes und prägendes Lernfeld für soziale Kompetenzen. Deshalb haben wir an der Grundschule St. Wolfgang das Projekt „Motto des Monats“ ins Leben gerufen. Jeder Monat steht unter einer Regel unserer Schulgemeinschaft, die uns besonders wichtig ist oder unter einem besonderen Thema, das wir beachten wollen. Dadurch soll ein gutes Miteinander der Schüler gefördert und ein Gespür für soziale Themen entwickelt werden.

Unsere Pausenhelfer

Sie erreichen uns unter…

Grundschule St. Wolfgang,
Weilerstr. 19
84032 Landshut

Tel.: 0871/1438492
info@gs-wolfgang.de

Jedes Schuljahr übernehmen Kinder der 4. Klasse das Amt des Pausenhelfers. Was ist ein Pausenhelfer? Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse werden in einer kompakten Ausbildung darauf vorbereitet, in der Pause die Kinder an die Schulregeln zu erinnern, bei kleinen Unstimmigkeiten oder Streitereien zu vermitteln, die Benutzung der Spielgeräte zu erklären oder bei Verletzungen zu helfen. Die Pausenhelfer sind an ihren Westen und Namenschildern gut zu erkennen. Sie sind immer im Team zu zweit unterwegs und werden bei ihren Aufgaben von den Erwachsenen unterstützt.